1933 - 1945

„Politische Bestrebungen sind ausgeschlossen“, so hieß es so schön in der ersten Satzung. Dieser Leitsatz hatte unausgesprochen in den Jahren von 1933 – 1945 für den KSC-Herne e.V. Gültigkeit. Es fand keine Eingliederung in die nationalsozialistischen Sportorganisationen statt. Echte Kameradschaft und freundliche Atmosphäre ließen das Sportgeschehen auch in diesen Jahren reiche Früchte tragen. So waren die männlichen Mitglieder meist Kriegsteilnehmer und die Frauen betätigten sich an der „Heimatfront“

Nach Beendigung des Krieges trafen sich die Männer, die lange Jahre ihren geliebten Wassersport nicht mehr ausüben konnten, wieder, um aktiv zu werden und neues Leben in ihren Verein zu tragen.

 Die Herner Bahnhofstraße im Jahr 1933 in der Herner Innenstadt Image